Hotelkaufmann/-frau

Hotelkaufmann/-frau: Ein Beruf mit vielfältigen Aufgaben und Verantwortung

Hotelkaufleute/-frauen sind die Allrounder der Hotellerie. Sie sind in allen Bereichen des Hotelbetriebs tätig und sorgen dafür, dass der Aufenthalt der Gäste reibungslos und angenehm verläuft.

Aufgaben und Tätigkeiten:

Rezeption: Gäste empfangen und anmelden, Zimmer zuweisen, Check-in und Check-out durchführen, Gäste informieren und beraten, Reservierungen bearbeiten, Rechnungsstellung und Abrechnung
Verwaltung: Buchhaltung führen, Kosten kontrollieren, Statistiken erstellen, Personalwesen bearbeiten, Einkauf und Beschaffung von Waren und Dienstleistungen
Organisation: Veranstaltungen planen und durchführen, Tagungen und Konferenzen organisieren, Marketing und Vertrieb unterstützen
Service: Gäste betreuen und Wünsche erfüllen, Beschwerden bearbeiten, Reklamationen entgegennehmen und bearbeiten, Qualitätsmanagement
Führung: Mitarbeiter führen und motivieren, Teams leiten, Personalentwicklung

Anforderungen:

Kaufmännische Ausbildung: Abgeschlossene Ausbildung zum Hotelkaufmann/-frau oder eine andere kaufmännische Ausbildung mit Berufserfahrung in der Hotellerie
Kenntnisse: Gute Kenntnisse in Buchhaltung, Rechnungswesen, Kostenrechnung, Kalkulation und Statistik, EDV-Kenntnisse, Fremdsprachenkenntnisse (Englisch, ggf. weitere Sprachen)
Fähigkeiten: Organisationsfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit, Kundenorientierung, Belastbarkeit, Flexibilität

Persönliche Eigenschaften:

Freundlich und zuvorkommend: Hotelkaufleute/-frauen haben täglich Kontakt mit Gästen aus aller Welt und müssen daher freundlich, zuvorkommend und serviceorientiert sein.
Diskretion und Zuverlässigkeit: Sie müssen mit vertraulichen Daten und Informationen umgehen können und zuverlässig ihre Aufgaben erledigen.
Belastbarkeit und Flexibilität: Die Arbeit in der Hotellerie ist oft stressig und erfordert Flexibilität und Belastbarkeit.
Teamfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit: Hotelkaufleute/-frauen arbeiten in Teams mit anderen Mitarbeitern aus verschiedenen Bereichen zusammen und müssen daher teamfähig und kommunikativ sein.
Lernbereitschaft und Eigeninitiative: Die Hotellerie ist ein dynamischer Bereich, in dem es ständig neue Entwicklungen gibt. Hotelkaufleute/-frauen müssen daher lernbereit und eigeninitiativ sein.

Karrierechancen:

Hotelkaufleute/-frauen haben gute Karrierechancen in der Hotellerie. Sie können sich in verschiedenen Bereichen spezialisieren, z. B. in der Rezeption, im Housekeeping, im F&B-Bereich oder im Sales & Marketing. Mit Berufserfahrung und Weiterbildungen können sie in leitende Positionen aufsteigen, z. B. zum Hoteldirektor oder zur Hoteldirektorin.

Gehalt:

Das Gehalt von Hotelkaufleuten/-frauen ist abhängig von der Berufserfahrung, der Qualifikation und der Betriebsgröße. Der Tarifvertrag für das Hotel- und Gaststättengewerbe (TV-H) sieht für Hotelkaufleute/-frauen in der Entgeltgruppe 9 ein Mindestbruttogehalt von 2.430 Euro vor.

Zusatzinformationen:

Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Ausbildungsvergütung: ca. 800 bis 1.000 Euro pro Monat
Beschäftigungsmöglichkeiten: Hotels, Gasthöfe, Pensionen, Restaurants, Catering-Unternehmen

Fazit:

Hotelkaufmann/-frau ist ein abwechslungsreicher und anspruchsvoller Beruf mit vielfältigen Aufgaben und Verantwortung. Wer gerne mit Menschen arbeitet, organisiert ist und teamfähig ist, der ist in diesem Beruf genau richtig.