DEHOGA

DEHOGA – Starke Stimme der Gastronomie

Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) ist die berufsständische Interessenvertretung des Hotel- und Gastgewerbes in Deutschland. Mit über 200.000 Mitgliedsbetrieben und rund 3 Millionen Beschäftigten vertritt der DEHOGA die vielfältigen Interessen der Branche gegenüber Politik, Wirtschaft und Öffentlichkeit.

Die Aufgaben des DEHOGA sind vielfältig

Politische Interessenvertretung: Der DEHOGA setzt sich für die Schaffung eines unternehmerfreundlichen Umfelds für die Hotellerie und Gastronomie ein. Dazu gehört die Mitarbeit an der Gestaltung von Gesetzen und Verordnungen sowie die politische Meinungsbildung.
Beratung und Service: Der DEHOGA bietet seinen Mitgliedern ein breites Spektrum an Beratungs- und Serviceleistungen an. Dazu gehören unter anderem Rechtsberatung, Tarifinformationen, Aus- und Weiterbildung sowie Betriebswirtschaftliche Beratung.
Öffentlichkeitsarbeit: Der DEHOGA informiert die Öffentlichkeit über die Bedeutung des Hotel- und Gastgewerbes und seine Leistungen für die Gesellschaft. Dazu gehören Kampagnen, Pressearbeit und die Organisation von Veranstaltungen.
Förderung der Berufsbildung: Der DEHOGA engagiert sich für die Qualität der Aus- und Weiterbildung im Hotel- und Gastgewerbe. Dazu gehört die Entwicklung von Ausbildungsstandards sowie die Unterstützung von Berufsschulen und Bildungsträgern.

Der DEHOGA ist ein wichtiger Partner für die Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Durch seine engagierte Arbeit trägt der Verband dazu bei, die Rahmenbedingungen für das Hotel- und Gastgewerbe zu verbessern und die Branche fit für die Zukunft zu machen.

Der DEHOGA in Zahlen

Gründung: 1949
Mitglieder: über 200.000 Mitgliedsbetriebe
Beschäftigte: rund 3 Millionen
Umsatz: rund 90 Milliarden Euro (2022)
Gliederung: 17 Landesverbände, 3 Fachverbände

Weitere Informationen zum DEHOGA finden Sie auf der Website des Verbandes: https://www.dehoga-bundesverband.de/